Wissenschaftliche Begleitung der Systemerweiterung der integrierten Leitstelle Wuppertal/Solingen

Seit 2007 werden die Notrufe der Städte Solingen und Wuppertal in der gemeinsamen Leitstelle in Wuppertal zusammengeführt und bearbeitet. Diese ist zuständig für die Entgegennahme der Notrufe und die Erstalarmierung sowie Koordinierung der Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz.

Im Rahmen der Umstellung der Systemstruktur der integrierten Leitstelle der Feuerwehr Wuppertal begleitete der Lehrstuhl in einem Forschungsprojekt dieses Vorhaben. Im Zentrum der wissenschaftlichen Beobachtung stand die Evaluation der Systemumstellung durch die Einführung des NOAS-Systems zur Unterstützung der Notrufabfrage. Die Untersuchung erfolgte dabei auf der Zusammenstellung und Auswertung der durch die Berufsfeuerwehr Wupppertal zur Verfügung gestellten Daten.

Ziel dieses Projektes war die Untersuchung, in wie weit der Systemwechsel die gewünschten Anforderungen der Berufsfeuerwehr gerecht wird. Dazu zählt vor allem die Minimierung der Einsatzentscheidungszeit und die Identifikation der Spezifität und Qualität der Notrufabfrage.

Das Projekt "Wissenschaftliche Begleitung der Systemerweiterung der integrierten Leitstelle Wuppertal/Solingen" wurde in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Wuppertal durchgeführt.

Suche

Aktuelles

  • Veranstaltungshinweis RUB Bochum
    Who cares? Summer School Humanitarian Action[mehr]
  • Stellenangebot von EU-VRi & Steinbeis Advanced Risk Technologies
    Details[mehr]
  • Mitarbeiter des Lehrstuhls in dem Porträt der Woche der VDI Nachrichten
    Digitaler Jedi-Ritter im Bevölkerungsschutz[mehr]
  • Facebookstudie der Universität Wuppertal: Feuerwehr Düsseldorf landet auf den ersten Platz im NRW Ranking
    Artikel in Focus Online. Postings von 694 unterschiedlichen Feuerwehr-Facebookseiten ausgewertet.[mehr]
  • BASIGO: Forschungsprojekt mit dem „InnoTruck“ auf Tour durch Deutschland
    Wie wird aus einer guten Idee eine erfolgreiche Innovation? Antworten auf diese und weitere Fragen...[mehr]