Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Interdisziplinäre Onlinekonferenz im Bevölkerungsschutz Social Media und die Corona-Pandemie
    Interdisziplinäre Onlinekonferenz im Bevölkerungsschutz  Social Media und die Corona-Pandemie   ... [mehr]
  • Stellenausschreibung: DRK Westfalen-Lippe sucht eine*n Referent*in Katastrophenschutz
    Zur Verstärkung seines Teams sucht der DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V. zum nächstmöglichen... [mehr]
  • Informationen zu den Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2020/2021
    Aufgrund der nach wie vor bestehenden Situation haben die Universität und dementsprechend auch die... [mehr]
  • Neues DFG Forschungsprojekt im Schwerpunktprogramm VGIscience
    Zahlreiche Katastrophen und Großschadenslagen haben in den letzten Jahren verdeutlicht, dass Social... [mehr]
  • Labor „Sicherheit auf Großveranstaltungen“ zum Schwebebahn-Lauf 2020
    nähere Informationen [mehr]
zum Archiv ->

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Frank Fiedrich

Leitung des Lehrstuhls

Raum: W.10.106
Tel: +49 (0) 202 439-5600
Fax: +49 (0) 202 439-5601
Mail: fiedrich{at}uni-wuppertal.de

Sprechstunde findet nach Vereinbarung statt.

Wissenschaftlicher Werdegang

Nach seinem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens promovierte Herr Professor Fiedrich an der TH Karlsruhe. Dort arbeitete er u.a. im Sonderforschungsbereich „Starkbeben“ und im Graduiertenkolleg „Naturkatastrophen“.

Vor dem Wechsel nach Wuppertal arbeitete Herr Professor Fiedrich vier Jahre am „Institute for Crisis, Disaster and Risk Management“ der „George Washington University“ in Washington, DC. Hier führte er unter anderem Forschungsprojekte für die amerikanische Katastrophenschutzbehörde zur Notversorgung der betroffenen Bevölkerung nach Großschadensereignissen durch.

Die Professur wird im Rahmen des Programms „Rückkehr deutscher Wissenschaftler aus dem Ausland“ von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung (http://www.krupp-stiftung.de) gefördert.