Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • World Congress on Railway Research
    Mitarbeiter des Lehrstuhls für Bevölkerungsschutz, Katastrophenhilfe und Objektsicherheit, der... [mehr]
  • Informationen zur Veranstaltung "Stabsarbeit in hochkomplexen Szenarios"
    Die Informationen zur Teilnahme an der Veranstaltung "Stabsarbeit in hochkomplexen Szenarios"... [mehr]
  • SiBa beim Quartiersfest auf dem Worringer Platz
    Forschungskooperation stellt Ergebnisse vor [mehr]
  • SiBa bei den Oberbilker Gesprächen
    Vortrag in der Düsseldorfer Bahnhofsmission [mehr]
  • Disziplinübergreifender Wahlpflichtbereich – DÜW (Master PO 2017) Festlegung der Modul-Gesamtnote
    Zur Berechnung der Modul-Gesamtnote für den disziplinübergreifenden Wahlpflichtbereich gehen Sie... [mehr]
zum Archiv ->

Yannic Schulte, M.Sc.

Sicherheitsingenieur
Wissenschaftlicher Projektmitarbeiter 

Raum: W.10.022
E-Mail: yschulte{at}uni-wuppertal.de
Telefon: +49 (0) 202 439-5606

Forschungsschwerpunkte

Als wissenschaftlicher Mitarbeiter des Lehrstuhls „Bevölkerungsschutz, Katastrophenhilfe und Objektsicherheit“ der Bergischen Universität Wuppertal ist Yannic Schulte im DFG geförderten Projekt INCA beschäftigt. Hier werden auf Grundlage des Szenarios eines großflächigen länderübergreifenden Stromausfalls durch die BUW schwerpunktmäßig die Potenziale zur Verbesserung der interorganisationalen Zusammenarbeit im grenzüberschreitenden Kontext untersucht.

Zudem interessiert Yannic Schulte, welche Möglichkeiten Social Media zur Bewältigung von Schadenslagen bieten.

Wissenschaftlicher Werdegang

Im Anschluss an das Abitur im Jahr 2010 studierte Yannic Schulte Sicherheitstechnik (Bachelor / Master of Science) an der Bergischen Universität Wuppertal. Im Rahmen der Bachelorthesis untersuchte er die Möglichkeiten der Einbindung von Spontanhelfern in die Strukturen der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben. Während seines Masterstudiums arbeitete Yannic Schulte bereits als wissenschaftlicher am Lehrstuhl für Bevölkerungsschutz, Katastrophenhilfe und Objektsicherheit an der Bergischen Universität Wuppertal unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Frank Fiedrich. Dabei befasste er sich unter anderem mit den Möglichkeiten von Social Media zur Bewältigung von Schadenslagen. Weiterhin erfolgte die Beschäftigung im Projekt INCA, in welchem Yannic Schulte seit 2018 als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig ist. 

Projekte

Deutsch-französisches Forschungsprojekt INCA: A decision support framework for improving cross-border area resilience to disasters (DFG gefördertes Forschungsprojekt)

Publikationen

Fathi, R.; Schulte, Y.; Fiedrich, F. (2019). Kritische Infrastrukturen und grenzüberschreitende Herausforderungen einer vernetzten Gesellschaft. Notfallvorsorge, 1/2019, pp. 07-13. Walhalla-Verlag. ISSN: 0948-7913
Fathi, R.; Schulte, Y.; Schütte P.; Tondorf V.; Fiedrich, F. (2018). Lageinformationen aus den sozialen Netzwerken: Virtual Operations Support Teams (VOST) international im Einsatz. Notfallvorsorge, 2/2018, pp. 01-09. Walhalla-Verlag. ISSN: 0948-7913.
Fathi, R.; Kleinebrahn, A.; Schulte, Y.; Martini, S. (2017). Desinformationen in der Lage – oder die Suche nach dem Koch der Gerüchteküche. Crisis Prevention, 4/2017, pp. 38-41. Beta Verlag. ISSN: 2198-0527
Fathi, R.; Tonn, C.; Schulte, Y.; Spang, A.; Gründler, D., Kletti, M.; Fiedrich, F.; Fekete, A.; Martini, S. (2015). Untersuchung der Motiviationsfaktoren von Spontanhelfern. 15. DKKV Forum Katastrophenvorsorge. 1. Preis des Posterwettbewerbs, Berlin.